„Schreiben ist gut, Denken ist besser.“ Hermann Hesse – 140 Jahre

„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken“  Hermann Hesse Hermann Karl Hesse (Pseudonym Emil Sinclair; *2. Juli 1877 - † 9. August 1962) war ein bedeutender deutsch-schweizerischer Dichter, Schriftsteller und Maler. Er ist heute der weltweit meistgelesene deutsche Autor des 20. Jahrhunderts. Hier sind die wichtigsten … Weiterlesen „Schreiben ist gut, Denken ist besser.“ Hermann Hesse – 140 Jahre

Wilhelm von Humboldt – 250. Jahre Geburtstag

»Denken und Wissen sollten immer gleichen Schritt halten. Das Wissen bleibt sonst tot und unfruchtbar« Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt wurde am 22. Juni 1767 als Sohn eines Offiziers in Potsdam geboren und war ein preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann. Er war einer der gelehrtesten Menschen seiner Zeit. Die Familie war wohlhabend. Wilhelm … Weiterlesen Wilhelm von Humboldt – 250. Jahre Geburtstag

„Geschützt vor dem Schweigen.“ Gedichte aus vier Jahrzehnten Richard Wagner zum 65. Geburtstag.

Richard Wagner wurde am 10. April 1952 in Lovrin, Rumänien geboren. Nach seinem Studium der Germanistik und Rumänistik in Temeswar, Rumänien arbeitete er als Deutschlehrer und Journalist. 1987 verließ er zusammen mit seiner damaligen Ehefrau Herta Müller Rumänien, nach einem Arbeits- und Publikationsverbot. Seitdem lebt er als Schriftsteller in Berlin. Wagner ist Mitglied des publizistischen … Weiterlesen „Geschützt vor dem Schweigen.“ Gedichte aus vier Jahrzehnten Richard Wagner zum 65. Geburtstag.

Harry Rowohlt: „Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben.“

  Harry Rowohlt ist als deutscher Schriftsteller, Kolumnist, Übersetzer, Rezitator und Schauspieler bekannt. Er übersetzte unter anderem die Kinderbuchklassiker "Pu der Bär" von Allan Alexander Milne oder "Die Maus mit dem grünen Schwanz" des italienischen Autors LeoLionni. Dazu kamen Werke von Ernest Hemingway, Ian McEwan, Flann O'Brien und David Sedaris.Um die 150 Bücher hat Rowohlt … Weiterlesen Harry Rowohlt: „Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben.“

Siegfried Lenz

Siegfried Lenz, der am 17. März 1926 in Lyck, einer kleinen Stadt im masurischen Ostpreußen geboren wurde, zählt seit langem zu den bedeutendsten Autoren der deutschsprachigen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur. Der "Deutschstunde" folgten viele große Romane ("Das Vorbild", 1973, "Heimatmuseum", 1978, "Der Verlust", 1981, "Exerzierplatz", 1985, oder "Die Auflehnung", 1994), die Lenz unverrückbar an die Seite … Weiterlesen Siegfried Lenz