1. Juli : Internationaler Witze-Tag

Es darf gelacht werden am 01. Juli 2019, weil Internationaler Witze-Tag ist! Heute versuchen wir Lacher in die Welt hinaus zu schicken. Obwohl leider viel Zank und Unfrieden in der Welt herrscht, jetzt müssen Sie ihren Thron verlassen . An diesem inoffiziellen Feiertag ist das einzige Ziel, durch gute Witze andere zum Lachen zu bringen.

Als Witz wird im Allgemeinen alles verstanden, was mit humoristischer Intension gesprochen, geschrieben oder dargestellt wird. Oft sind Wortspiele, Missverständnisse, Ironie, Übertreibungen oder Sarkasmus Teil der Komik eines Witzes. Da Lachen die beste Medizin ist, kann am Internationalen Witze-Tag auch etwas Gutes für die Gesundheit getan werden, indem sich gegenseitig Witze erzählt werden.

Falls ihnen die Inspiration fehlt es gibt Komödie Experte die würden ihnen gerne helfen. Wir bieten ihnen eine Liste von Komödie Filmen die werden garantiert ihre Stimmung verbessern.

Good bye, Lenin! / Wolfgang Becker ; Kamera/ Coauthor : Martin Kukula. –  München : Goethe Inst., 20071 DVD ; 120 min.
goodbyelenin.pngFür den 21-jährigen Alex (Daniel Brühl) geht nichts voran und als dann noch kurz vor dem Mauerfall seine Mutter Christiane (Katrin Sass) ins Koma fällt, bricht für Alex und seine zwei Jahre ältere Schwester Ariane (Maria Simon) eine Welt zusammen. Ihre Mutter verschläft den Abgang Erich Honeckers und die Wiedervereinigung. Als sie wie durch ein Wunder acht Monate später die Augen aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Erfahren darf sie von alledem nichts – zu schwach ist das Herz und zu groß die Liebe zur DDR. Um seiner Mutter zu helfen, muss Alex auf 79 Quadratmetern die DDR weiter bestehen lassen – ein Mammutprojekt, das Alex ganz allein gar nicht stemmen kann. Freunde der Familie und Alex’ bessere Hälfte Denis (Florian Lukas) packen tatkräftig mit an.

 

Oh boy / Jan Ole Gerster ; Darsteller: Tom Schilling, Marc Hosemann. – München : Goethe Institut, 2012. – DVD ; 82 min.

Eigentlich will Niko (Tom Schilling) nur einen Kaffe trinken, aber nicht zu Hause. Es ohboyzieht ihn hinaus in die große Stadt Berlin und er begibt sich auf eine Odyssee, die ihn vor allem mit sich selbst konfrontiert. Er geht stramm auf die 30 zu und hat bereits vor einiger Zeit sein Jura-Studium abgebrochen. Er lässt sich durch die Straßen der Hauptstadt treiben, lebt in den Tag hinein und beschäftigt sich unfreiwillig mehr mit den alltäglichen Problemen anderer Menschen als mit seinen eigenen.

Niko wird dabei selbst fast unbemerkt zum Außenseiter, doch dann wird er mit der Realität und seiner eigenen Passivität konfrontiert: Mit seiner Freundin ist Schluss, sein Vater (Ulrich Noethen) verweigert die weitere finanzielle Unterstützung und ein Verkehrspsychologe stellt Niko die Diagnose ‘emotional unausgeglichen’, nachdem Niko durch Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein abgeben musste. Die Reise führt ihn zu seinem depressiven Nachbarn (Justus von Dohnányi), ans Theater zu seiner alten Klassenkameradin Julika (Friederike Kempter), an ein Filmset und schließlich in eine Kneipe, wo er auf den schwer betrunkenen Friedrich (Michael Gwisdek) trifft. Doch was er eigentlich sucht, bekommt er nicht. Wenn es doch nur irgendwo in der Stadt noch einen normalen Kaffee geben würde!

 

Deine, Meine, Unsere / Raja Gosnell ; Dennis Quaid, Rene Russo. –  S.l. : Sony Pictures Home Entertainment, 2006. –  1 DVD ; 84 min.

deine menine„Deine, meine & unsere“ ist eine Filmkomödie mit Dennis Quaid und Rene Russo. Sie wurde von Regisseur Raja Gosnell gedreht und erschien am 23. November 2005. Es handelt sich hierbei um eine Neuverfilmung der Filmversion Deine, meine, unsere von 1968, in der Lucille Ball und Henry Fonda mitspielten. Ungewöhnlich für diesen Film war, dass drei große Filmstudios an der Produktion beteiligt waren. Es ist eine Paramount-Pictures-Veröffentlichung einer Paramount, Metro-Goldwyn-Mayer, Columbia-Pictures und Nickelodeon Movies-Präsentation einer Robert-Simonds-Produktion.

Frank Beardsley ist ein verwitweter Konteradmiral der US Coast Guard und Vorsitzender der United States Coast Guard Academy, der acht Kinder großzieht. Helen North ist eine verwitwete Designerin mit zehn Kindern. Als die beiden, die schon in der High School ein Paar waren, sich auf einem Klassentreffen wiedersehen, entdecken sie wieder die Liebe füreinander, heiraten prompt und ziehen in einen heruntergekommenen Leuchtturm, was natürlich mit Problemen verbunden ist, besonders hinsichtlich der nun zwanzigköpfigen Familie. Nach anfänglichen Rangeleien verbünden sich die Kinder, um durch verschiedenste Gemeinheiten die Eltern wieder zu trennen.

Soul Kitchen ; from Fatin Akin. –  S.l. : s.n., 2010. – 1 DVD ; 100 min.

Probleme kommen nie allein: Zinos (Adam Bousdoukos) betreibt im aufstrebenden soulkitchen.pngArbeiterstadtteil Hamburg-Wilhelmsburg eine kleine Kneipe, in welcher er seinen ohnehin knappen Stammgästen schlecht frittiertes Fastfood serviert. Überleben kann er nur dank seines feinen Händchens für Musik, doch dann pfändet das Finanzamt seine Musikanlage und das Gesundheitsamt will seinen Laden schließen. Auch privat läuft nicht alles nach Zinos Wünschen: Seine Freundin Nadine (Pheline Roggan) geht als Journalistin nach China und möchte am liebsten, dass Zinos sie begleitet. Als nun auch noch sein kleinkrimineller Bruder Illias (Moritz Bleibtreu) aus der Haft entlassen wird und von nun an im Lokal rumlungert, macht das die Lage nicht besser.

Die Situation ändert sich erst, nachdem Zinos nach einem Bandscheibenvorfall als Koch ausfällt und er den exzentrischen Spitzenkoch Shayn einstellen muss. Mit seinen raffinierten Speisen vergrault dieser zwar die alteingesessenen Gäste aus der Nachbarschaft, doch steht das Lokal plötzlich bei den Szenegästen hoch im Kurs. Besonders die Schüler der benachbarten Musicalschule rennen ihm plötzlich die Tür ein. Doch dieser neue Ruhm bringt den Immobilienspekulanten Neumann auf den Plan und auch die Fernbeziehung zu Nadine scheint zu kriseln. Zinos beschließt nach China zu fahren, um vor Ort nach seiner Freundin zu schauen. Währenddessen soll sein Bruder Illias das Lokal führen.

Almanya – willkommen in Deutschland / Yasemin Samdereli ; kamera : Ngo The Chau ; darsteller : Vedat Erincin, Fahri Yardim, Lilay Huser. –  München : Goethe-Institut, 2012. – 1 DVD ; 97 min.

Almanya, das ist Deutschland. Doch ist dieses Deutschland auch eine Heimat oder diealmanya Fremde? Als der 6-jährige Cenk (Rafael Koussouris) an seinem ersten Schultag weder ins deutsche, noch ins türkische Fußball-Team gewählt wird, ist auch er ratlos. „Wer oder was bin ich eigentlich – Deutscher oder Türke?“

Auch seine Cousine Canan (Aylin Tezel) steht zwischen ihren türkischen Wurzeln und ihrer Selbstverwirklichung. Schließlich traut sie sich nicht, ihren Eltern von ihrem englischen Freund zu erzählen – und dass sie von ihm bereits ein Kind erwartet. Da trifft es sich, dass ihr Großvater Hüseyin (Fahri / Vedat Erincin) beschließt, nach 45 Jahren in Almanya zurück in in die Türkei zu reisen, um dort die Ferien zu verbringen. Dabei bleibt auch viel Zeit, um seiner Familie zu berichten, wie er damals in den 1960ern als 1.000.001. Gastarbeiter nach Deutschland kam, um dort eine neue Heimat zu finden.

Absolute Giganten/ Sebastian Schipper; kamera/ darsteller : Frank Giering, Florian Lukas und Antoine Monot Jr. – Deutschland, 1999. – 1 DVD ; 81 min.

Der zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Floyd (Frank Giering), Kellner Rico (Florianabsolutegiganten Lukas) und der dickliche Automechaniker Walter (Antoine Monot Jr.) leben in Hamburg, wo jeder auf seine Weise davon träumt, dem monotonen Alltag zu entfliehen. Schon seit Jahren sind sie dicke Freunde, verbringen ihre Freizeit miteinander, spielen Fußball, trinken Bier und gehen gemeinsam feiern. Doch dieses Mal ist alles anders: Floyd erklärt seinen beiden Freunden, er werde Hamburg am nächsten Morgen verlassen, weil er auf einem Containerschiff angeheuert habe und nicht mehr zurückkommen werde. Auf die erste Wut und Enttäuschung folgt die Einsicht, diesen letzten gemeinsamen Abend zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s