Frӓulein Stark

Hürliniann, Thomas: Fraulein Slark : Novclle.

Zum Bucii:

    carteFin 13 jăhriger Junge verbringt bei seinem Onkel den Somniei‘, bevor er in eine strenge Klosterschule eintreten muss. Der Onkel, ein wunderbar erzăhlter Biichermensch, ist Prălat und Monsignore. Er leitei als Bibiiothekar die im ganzen Abendland berlihmte Sliftsbibliothek von St. Gallen, wăhrend seine Haushălterin das katechismusIVomme Fraulein Stark, des Lesens und Schreibens nicht sattelfest kundig, mit eisernem Szepter die Aufsichl liber den Buben flihrt. Wăhrend der Auslibung seines Amtes als PantolTelminislrant, vor den FiiBen der Besucherinnen kniend, merkt der vorlaute Junge, dass er liber eine Naşe verfiigt, einen Riecher, der immer mehr von ihm Besitz ergreift und seine Fhanlasie, seinen Bros in Gang setzt. Nicht unbemerkt von Fraulein Stark …

Zum Autor:

kkkkkkkkkkk

Thomas Mlirlimann wurde 1050 in Zug. Schweiz geboren. Nacli dem Besuch des Gymnasiums in der Stiftschule Einsiedeln Studium der Philosophie in Zurich und an der FU Berlin. Wăhrend zweier Jahre arbeitete er als Regieassistenl und Produktionsdramaturg am Schi 1 Ier-Thealer. Seil 1985 lebl Mlirlimann wieder in der Schweiz. Seil dem Winlersemesler 2000 lehrl Thomas Mlirlimann am Deutschen Literatul institut in Leipzig

 

Preise und Stipendien:

Mitglied der Deutschen Akademie ITir Sprache und Dichtung Darmstadt

1990 Preis des Literaturmagazins

1992 Preis der Stiftung Bibel und Kullur

1992 Berliner Literaturpreis

1992 Marieluise-Fleisser-Preis der Stadl Ingolstadl

1994 Weilheimer Literaturpreis

1997 Literaturpreis der Konrad-Adenaucr-Stirtung e.V.

1998Literaturpreis der Stadl Solothurn (Schweiz)

2001 Joseph-Breitbach-Preis

Wcitcrc Wcrke:

1981 GroBvater und Halbbruder: cin Thealersliick

1983 Ecce homo ludens : Thcatersliick

1984 Die Tessinerin : Geschicliten 1984 Stichtag : Theaterstiick 1986 Der Ball : Erzăhlung

1989 Das Gartenhaus : Novelle

1990 Der lctzte Gast : Komodie

1991 Der Gesandte

1991 Innerschweizer Trilogie

1992 Die Satellitenstadt : Geschicliten

1993 Giidelmăntig

1996 Der Franzos im Ybrig

1996 Carleton

1997 Das Holztheater

1998 Das Lied der Heimat

1998 Der groBe Kater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s