Wir feiern Ostern!!!

Zu Ostern feiert die christliche Religion die Auferstehung Jesu Christi. Dieses Fest findet sich jährlich an einem bestimmten Datum statt. Fast in  allen Regionen der Welt wird Ostern gefeiert. Doch überall auf unterschiedliche, auch merkwürdig anmutende Art und Weise.Eine auch heute noch beliebte Tradition ist das „Ostereier-Verstecken“. Das Ei ist schon immer ein Symbol für die Fruchtbarkeit, das Leben und den Neuanfang gewesen.

bild_ostern_1

Einige kuriosesten Fakten und Bräuche über Ostern:
  • Laut Umfrage sind 3% der 20-29-jährigen Deutschen der Meinung, Jesus hätte zu Ostern geheiratet, 15 % vermuten, dass wir an Ostern die Geburt Jesus feiern. Doch keine Sorge, die Briten sind nicht besser, von denen ca. 50% keinen Zusammenhang zwischen Ostern und der Auferstehung von Jesus herstellen konnten.
  • In Deutschland hat sich der Osterhase als Eierbringer weitgehend durchgesetzt. Doch der eierbringende Hase ist keineswegs überall selbstverständlich: so kommen die Ostereier in Tirol von der Osterhenne, in Schweden vom Osterküken und in Barbados vom Osterfisch.
  • Apropos Fisch: Der einzige Hase, der zu Ostern tatsächlich Eier legt, lebt im Wattenmeer. Tausende Seehasen laichen in der Osterzeit vor der deutschen Nordseeküste ab. Ob deren Eier aber wirklich bunt sind, ist nicht bekannt.
  • Die Osterinsel wurde am Ostersonntag 1722 von dem Holländer Jakob Roggeveen entdeckt und erhielt daher ihren Namen.
  • Den Weltrekord im Eieressen hält die Amerikanerin Sonya Thomas, die 65 hart gekochte Eier in 6 Minuten und 40 Sekunden aß und dies man mag es kaum glauben unversehrt überstand.
  • Während ein Hühnerei in 6-7 Minuten komplett hartgekocht ist, braucht ein Straußenei satte 40 Minuten dafür.
  • Die beliebtesten Ostereierverstecke im Garten: Regenrinne, Hängetöpfe, auf den Kopf gestellte Pflanzentöpfe, hinter Regentonnen, Hecken, im Briefkasten oder in einer Plastiktüte im Teich, in Blumen und Bäumen oder fies in gegrabenen Erdlöchern, die man mit Gras bedeckt.
  • Die Bulgaren verstecken gar keine Ostereier, sondern lassen sie an Kirchenmauern zerplatzen oder bewerfen ihre Familienangehörigen damit.
  • Auch das Osterfeuer ist das Zeichen des Lichts. Es ist nur sehr viel größer als eine Kerze. Mittlerweile werden fast überall in Deutschland an Ostern große Feuer entzündet, an denen sich viele Menschen versammeln, um sich das Feuerschauspiel anzusehen. Oben im Norden Deutschlands und in den skandinavischen Ländern sollen mit den Osterfeuern böse Geister und der Winter vertrieben werden.
  • In der Alpenregion werden in der Osternacht riesige Strohräder in Brand gesetzt und die Berge und Hügel hinuntergerollt. Damit soll eine reiche Ernte im Jahr gesichert werden.

Eier

La Paşti creştinii sărbătoresc învierea lui Iisus Hristos. Această sărbătoare este anuală şi se sărbatoreşte la o anumită dată aproape de toate regiunile lumii. Dar fiecare regiune are felul său de a sărbători. Ascunderea ouălor de Paşti este un obicei, oul fiind simbolul fertilităţii, vieţii şi noului început.

Iată câteva curiozităţi despre această sărbătoare:
  • În urma unui studiu, 3% din germanii cu vârsta de 20-29 de ani, sunt de părerea ca Iisus s-a căsătorit la Paşti, 15% spun că se sărbătoreşte naşterea lui Iisus Hristos. Dar cel mai interesant este că, 50% din engleji nu văd nici o legătură intre Paşti şi învierea lui Iisus Hristos.
  • În Germania iepuraşul este cel care aduce ouă la Paşti. Dar iepuraşul nu este in întreaga lume simbol al Paştelui; astfel, în Tirol ouăle le aduce găina, în Suedia – puiul, în Barbados – peştele.
  • Vorbind de peşte: unicul iepuraş, care aduce ouă la Paşti trăieşte in aşa numita Zonă tidală. Mii de iepuraşi de mare depun icre in perioada de Paşti pe coasta Mării Nordului. Sunt ouăle colorate sau nu, nu este cunoscut.
  • Insula Paştelui a fost descoperită în 1722 de olandezul Jakob Roggeveen şi a primit numele acestuia.
  • Sonya Thomas, originară din America, a mâncat 65 de ouă fierte in 6 minute si 40 de secunde, astfel a bătut un record mondial.
  • Dacă un ou de găine este complet fiert în 6-7 minute, atunci un ou de struț are nevoie de 40 de minute pentru a fi pregătit.
  • Cele mai populare locuri de a ascunde ouăle in grădină: jgheab, ghivece suspendate, cutia poştală, flori copaci, găuri în pământ, ce se acoperă cu iarbă.
  • Bulgarii nu ascund ouă, dar le strică de pereţile bisericii sau aruncă cu ele în membrii familiei.
  • De asemenea focul de Paşti este un simbol al luminei. Aproape în întreaga Germanie este obiceiul de a aprinde un foc în jurul căruia se adună oameni. În nordul Germanie şi tările scandinave focul este un simbol de alungare a duhului rău şi iernii.
  • În regiunea din Alpi în noaptea de Paşti se fac roţi din paie, se dau foc şi se rostogolesc din dealuri în jos. Astfel, se spune că va fi o recoltă bogată.

Sala Germană de Lectură fă prezintă lista cu unele cărți de Paști care pot fi consultate în bibliotecă sau împrumutate acasă.

Quelle:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s