Cărți noi din seria "Leichte Lektüre"

Colecția Deutscher Lesesaal s-a completat cu cărți noi din seria „Leichte Lektüre“ . Cărțile sunt însoțite de CD-uri audio , care pot fi îmrumutate. 

Tschiesche, Jacqueline . Tristan und Isolde / Jacqueline Tschiesche. – Genua  : Cideb, 2008. – 80 S. : Ill. + 1 Audio-CD


Die berühmte Geschichte von Tristan und Isolde in der Zeit von König Artus und seiner Tafelrunde.



Gellenbeck , Christian . Verfolgung in München / Christian Gellenbeck. – Genua : Cideb, 2009. – 96 S. : Ill. + 1 Audio-CD

Max und Lotte sind Beide fünfzehn und leben in München. Sie sind Freunde und gehen durch Dick und Dünn. Eines Tages bekommt Max im Englischen Garten von einem Fremden einem mysteriösen Briefumschlag. Soll er ihn in den Müll werfen?

Nein, Max und Lotte spielen Detektiv. Sie wissen nicht, welches Abenteuer sie erwartet.


Seiffarth, Achim. Sophie Scholl. Die Weiße Rose / Achim Seiffarth. – Genua : Cideb, 2013. –  95 S. : Ill. + 1 Audio-CD

Die Geschichte von Sophie Scholl ist eine Geschichte von Mut und Idealen.

Sophie ist ein zwölfjähriges Mädchen, als Hitler 1933 an die Regierung kommt. Am Anfang des Krieges versteht sie, was die neue Regierung eigentlich bedeutet: Gefängnis, Schmerz oder Tod für Oppositionelle und sie denkt, dass der einzige Weg das Bestreben nach Frieden ist. Und dazu will sie etwas tun. Sophie, ihr Bruder Hans und eine kleine Gruppe von Freunden fordern die Geschichte heraus.


Seiffarth, Achim. Faust : das Folksbuch / Achim Seiffarth. – Genua : Cideb, 2010. – 96 S. : Ill. + 1 Audio-CD

Eines lädt Faust seine Freunde ein. Nach dem Essen steht er auf. Hebt sein Glas, und sagt: „Liebe Freunde, heute Nacht kommt mich der Teufel holen…“ 

Jetzt verstehen sie endlich, woher er seine magischen, alchimistischen und medizinischen Tricks hatte. Dieser über die Jahrhunderte erfolgreiche spannende Text hat Marlowe und Goethe zu ihren Meisterwerken inspiriert.



Seiffarth, Achim. Till Eulenspiegel / Achim Seiffarth. – Genua : Cideb, 2009. – 80 S. : Ill. + 1 Audio-CD

Till Eulenspiegel: Wer reich, hochnäsig oder dumm ist, bekommt es mit dem Narren zu tun. Markfrau und Professor, Ärzte, Könige und auch der Papst, niemand ist vor Eulenspiegels Späßen sicher. Gleich nach Erscheinen des Volksbuch von 1510, das Leben erzählt, wurde Eulenspiegel in ganz Europa bekannt. Seine Abenteuer werden noch heute gerne gelesen.



  • Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s